Diese Website verwendet Cookies um Ihnen die Nutzung der Website zu erleichtern. Weitere Informationen

UNSERE MISSION – CREATE A BETTER CLIMATE.

VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN. ZUKUNFT GESTALTEN.

Im Zentrum unserer Unternehmensphilosophie steht die Verantwortung – für unsere Mitmenschen, für die Natur, die uns alle notwendigen Ressourcen bereitstellt, und für eine lebenswerte Zukunft kommender Generationen. Als ait-deutschland GmbH stellen wir uns deshalb selbstverständlich und selbstbewusst in die Tradition eines umfassenden Nachhaltigkeitsgedankens, den nicht nur unser Unternehmen, sondern auch unser Dachkonzern, die NIBE Group trägt. 

Verantwortungsbewusstes Handeln bedeutet für uns, Produkte zu entwickeln, die heute schon die Anforderungen von morgen erfüllen. Die sämtliche gesetzliche Vorgaben an Klima- und Umweltschutz nicht nur erfüllen, sondern übertreffen. Die wegweisende technologische Innovation in den Mittelpunkt stellen, um ein besseres Klima zu schaffen – „Create a better Climate“. Diesen Anspruch untermauern wir zum Beispiel mit der Qualität unserer Wärmepumpen und Chiller, oder mit der europaweit führenden Entwicklungsleistung in unserem hauseigenen Technology Center. Denn es ist ein offenes Geheimnis: Wer heute ein Haus baut, kommt um eine Wärmepumpe nicht umhin, sollen die Vorgaben der geltenden Energieeinsparverordnungen umgesetzt werden. 

Bei der Produktion von Wärmepumpen und Chillern von Weltformat legen wir unser Augenmerk nicht nur auf das „äußere“ Klima: Genauso bedeutsam ist für uns die nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft, in der wir leben. Das betrifft das persönliche Wohlergehen und die Gesundheit unserer Mitarbeiter genauso, wie die Sicherung unseres Unternehmensstandorts im oberfränkischen Kasendorf und die Weiterentwicklung unserer Region. Immer im Fokus bleiben dabei die Erwartungen und Anforderungen unserer Kunden. Für ein besseres Klima.

«CREATE A BETTER CLIMATE» 

HEISST FÜR UNS, MIT INTELLIGENTEN PRODUKTEN

DIE WELT ETWAS BESSER ZU MACHEN –

FÜR UNS UND FÜR KOMMENDE GENERATIONEN.

In einem Einfamilienhaus-Neubau spart eine Wärmepumpe mit Erdwärmesonde im Vergleich zu einem modernen Niedertemperatur-Heizölkessel (CO2-Ausstoß: 5,5 Tonnen) jährlich über 2 Tonnen CO2 ein. (Quelle: HEA – Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung e.V., 2004)

Auf Basis dieser Studie liegen dem CO2-Ticker folgende Annahmen zugrunde: 2 Tonnen CO2-Einsparung pro Jahr und Wärmepumpe, unabhängig von Leistung und Wärmequelle (Luft, Wasser, Sole) sowie unter Berücksichtigung aller Wärmepumpen, die seit Unternehmensgründung das Werk verlassen haben.

Vergleichswerte

Wald
Um eine Tonne CO
2 aufzunehmen, muss eine Buche ca. 80 Jahre wachsen. Um jährlich eine Tonne CO2 zu kompensieren, müssten im Schnitt 80 Bäume gepflanzt werden.
Quellen: http://www.handelsblatt.com/technik/energie-umwelt/klima-orakel-wie-viele-baeume-sind-noetig-um-eine-tonne-co2-zu-binden/3201340.html (25.01.2017), http://www.wald.de/wie-viel-kohlendioxid-co2-speichert-der-wald-bzw-ein-baum (25.01.2017)

Pkw
Ein Mittelklasse-Pkw mit durchschnittlichen CO
2-Emmissionen von 150 g/km, stößt bei einer Jahreskilometerleistung von 15.000 km durchschnittlich 2,25 Tonnen CO2 aus.
Quelle: http://www.co2-emissionen-vergleichen.de/ (27.01.2017)